Erforschung der Unterschiede zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Schüler/-innen beim Bearbeiten konstruktiver Probleme auf Basis der Analyse von Eye-Tracking Daten

Autor/innen

  • Tatiana Esau
  • Stefan Fletcher Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Technologie und Didaktik der Technik

DOI:

https://doi.org/10.48513/joted.v8i1.149

Abstract

In diesem Beitrag wurden Unterschiede zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Schüler/-innen der Sekundarstufe I beim Bearbeiten konstruktiver Probleme auf Ba-sis der Analyse von Eye-Tracking Daten mit dem Ziel der Generierung von Hypothesen erforscht. Dafür wurde die gesamte Stichprobe mithilfe des modifizierten Mediansplits künstlich in erfolg-reiche und weniger erfolgreiche Schüler/-innen dichotomisiert und die abhängigen Variablen: Re-lative Fixationsdauer, relative Fixationshäufigkeit, Fixationshäufigkeit pro Zeit sowie relative Suchfixations- und Verarbeitungsfixationshäufigkeit für die beiden Gruppen analysiert. Die Er-gebnisse zeigen, dass die erfolgreichen Schüler/-innen sich in allen untersuchten abhängigen Va-riablen von den weniger erfolgreichen unterscheiden. Daraufhin konnten 16 prozessbezogene Hy-pothesen generiert werden.

Veröffentlicht

2020-02-19