Unterschiede des mathematischen Wissens bei Studierenden des Bauingenieurwesens zu Studienbeginn

Elmar Dammann, Martin Lang

Abstract


Grundlegende mathematische Kenntnisse und Fähigkeiten sind Voraus-setzungen für ein erfolgreiches ingenieurwissenschaftliches Studium. Diese grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten fehlen jedoch einer großen Zahl Studierender bei Studienbeginn. Diese Studierenden sind herausgefordert ihre fachlichen Defizite im ersten Semester aufzuarbeiten. Welche fachlichen Defizite dies sind, wird in dieser Untersuchung verdeutlicht. Studienbeginnenden des ersten Semesters im Bauingenieurwesen wurde zu Beginn und am Ende dieses Semesters ein Test zum mathematischen Wissen vorgelegt. Es zeigen sich zu Beginn des ersten Semesters deutliche Leistungsunterschiede innerhalb der Kohorte. Diese Unterschiede bleiben im Verlauf des ersten Semesters weitgehend bestehen. Damit gelingt es gerade leistungsschwächeren Studierenden kaum ihre fachlichen Defizite im Bereich des mathematischen Wissens innerhalb des ersten Semesters aufzuarbeiten.

Schlüsselwörter: Studienerfolg, mathematisches Wissen, Prädiktoren, Mathematik, Ingenieurstudium


Volltext:

PDF

Literaturhinweise


cosh 2014: Mindestanforderungskatalog Mathematik (Version 2.0). cooperation schule:hochschule. https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/mathematik/bs/bk/cosh/katalog/makv20b_ohne_leerseiten.pdf. Stand vom 31.01.2019.

Dammann, E. & Lang, M. (2017). Mechanisch-mathematisches Modellieren als Prädiktor für Studienerfolg in der Eingangsphase des Bauingenieurstudiums. Vortrag auf dem Technikdidaktik-Symposium 2017 an der Universität Siegen.

destatis 2018: Auswertung des statistischen Bundesamtes zur Studienanfängerquote. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/72005/umfrage/entwicklung-der-studienanfaengerquote/. Stand vom 31.01.2019.

Heller, K. A., & Perleth, C. (2000.) KFT 4-12+ R. 1. Auflage. Beltztest: Weinheim.

Helmke, A. & Schrader, F. W. (2006). Hochschuldidaktik. In Rost, D. H. (Hrsg.) Handwörterbuch Pädagogi-sche Psychologie, Beltz: Weinheim. 246 – 252.

Heublein, U., Ebert, J., Hutzsch, C., Isleib, S., König, R., Richter, J. & Woisch, A. (2017). Motive und Ursachen des Studienabbruchs an baden-württembergischen Hochschulen und beruflicher Verbleib der Studienab-brecherinnen und Studienabbrecher. DZHW Projektbericht, 6|2017.

Müller, J., Stender, A., Borowski, A., Dammann, E., Lang, M. & Fischer H. E. (2018). Mathematisches Wissen von Studienanfängern und Studienerfolg. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften (ZfDN). https://doi.org/10.1007/s40573-018-0074-y.

Neumann, I., Heinze, A. & Pigge, C. (2017). Welche mathematischen Lernvoraussetzungen erwarten Hoch-schullehrende für ein MINT-Studium? Veröffentlichung des IPN.: https://www.telekom-stiftung.de/sites/default/files/malemint_broschure_langfassung2.pdf. Stand vom 15.11.2018.

Thiel, F., Veit, S., Blüthmann, I., Lepa, S. & Ficzko, M. (2008). Ergebnisse der Befragung der Studierenden in den Bachelorstudiengängen an der Freien Universität Berlin – Sommersemester 2008. Verfügbar unter http://www.fu-berlin.de/

/universitaet/entwicklung/qualitaetsmanagement/bachelorbefragung/bachelorbefragung-2008.pdf.

Stand vom 18.01.2013.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks