Methoden der Produktentwicklung und Problemlösung – Ein Ansatz zur Vernetzung technikdidaktischer Perspektiven

Autor/innen

  • Matthias Eisenmann Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Iris Hansjosten Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Sven Matthiesen Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

DOI:

https://doi.org/10.48513/joted.v9i1.212

Abstract

Für die Umsetzung von Unterricht im Fach Naturwissenschaft und Technik unter Berücksichtigung verschiedener technikdidaktischer Perspektiven fehlt es an übertragbaren Lehr-/Lernkonzepten. Mit Methoden der Produktentwicklung und Problemlösung wurde ein Ansatz entwickelt, um diese Herausforderung zu adressieren. Dazu wurden drei Schritte unternommen: (1) in einer Pilotstudie wurde die prinzipielle Machbarkeit untersucht. (2) Anschließend wurden innerhalb einer Lehrkräftefortbildung weitere Methoden ausgewählt und diese (3) in Lehreinheiten an Karlsruher Gymnasien erprobt und evaluiert. Die Einzelmaßnahmen wurden in Bezug auf Anwendbarkeit und Nutzen mittels strukturierter Fragebögen und Freitextfragen evaluiert. Die Ergebnisse zeigen einen subjektiven Mehrwert aus Sicht der Schüler/-innen.

Veröffentlicht

2021-04-09